Kontakt  

   

Facebook  

   
   

Wolfgang klIm Rahmen der Ortsvereinssitzung am 27.06.2019 wurde Wolfgang Marcus die Willy-Brandt-Medaille, die höchste Auszeichnung der SPD verliehen.

Seit über 30 Jahren setzt sich Wolfgang Marcus in der Kommunalpolitik für die Belange Erwittes ein, dafür ist es jetzt mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet worden: der höchsten Ehrung, die die SPD an ihre Mitglieder vergibt. Karsten Gerlach, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, Martin Niehaus, Vorsitzender der SPD Ratsfraktion und der Bürgermeisterkandidat Hendrik Henneböhl haben dem 64-Jährigen am Donnerstagabend im Park Cafe in Bad Westernkotten bei einer Ortsvereinssitzung die Auszeichnung überreicht.

 

„Wolfgang Marcus hat die Kommunalpolitik in Erwitte seit dem Ende der Achtzigerjahre wie kaum eine andere Persönlichkeit entscheidend geprägt“, sagte Gerlach.

1985 ist Marcus in die SPD eingetreten, bereits 1989 holte er das Direktmandat in seinem Wahlkreis.

Seit 1989 ist er Vorsitzender des Planungs- und Gestaltungsausschuss. Von 1994-1997 war er Fraktionsvize, bevor er 1997 das Amt der Fraktionsvorsitzenden übernahm. Seit 2004 ist er Ortsvorsteher von Bad Westernkotten.

Während er das Amt des Ortsvorstehers immer noch inne hat, hat der den Fraktionsvorsitz in diesem Jahr an Martin Niehaus abgegeben.

„Die SPD bedankt sich bei Wolfgang Marcus für seinen großartigen Einsatz zum Wohle unserer Stadt“, sagte Gerlach, „Danke für 22 Jahre an Spitze der SPD-Fraktion, danke für über 30 Jahre Politik für die Bürgerinnen und Bürger in Erwitte“.

„Mit der Auszeichnung hatte ich überhaupt nicht gerechnet“, freute sich der Westernkötter abschließend, „und das ich weiter für meine SPD und Erwitte aktiv bin, steht außer Frage“.

Info:

Willy-Brandt-Medaille

Die Willy-Brandt-Medaille ist die höchste Auszeichnung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Die SPD ehrt damit Mitglieder, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben.

   
Copyright © SPD Erwitte 2014 - 2019
Alle Rechte vorbehalten