LSBIm Patriot vom 30.11.2020  war es zu lesen: Am 10.12. erhält die Stadt Erwitte einen Bewilligungsbescheid von der Bezirksregierung über ca. 480.000 € für die Sanierung unseres einzigen verbliebenen Lehrschwimmbeckens (1. Bauabschnitt). Das ist äußerst erfreulich, ist damit doch u.a. langfristig ganzjähriges Schwimmen in Erwitte gesichert!

Aber was hat Herr Blöming damit zu tun?

Bei fast jedem/beinahe allen Projekt mit Landesmitteln steht Herr Blöming als erster in der Zeitung und bei Facebook und es ist zu lesen: MdL Blöming hat sich dafür eingesetzt. Omnipotent? Omnipräsent? Man hat den Eindruck, dass sich unser Erwitter MdL hauptsächlich um Pressemitteilungen kümmert.

Und: Werden Fördermittel in Düsseldorf tatsächlich auf Zuruf verteilt? Nach dem Motto: Herr Blöming ruft, und das Land zahlt? – Ich hoffe doch sehr, dass die Auszahlung von Fördermitteln nach objektiven Kriterien erfolgt und nicht danach, wer am lautesten „Bitte, bitte!“ ruft. – Alles andere wäre Kungelei. – Da ist MdL Rasche, der sicherlich als Fraktionsvorsitzender im Landtag mehr Einfluss als der „Hinterbänkler“ Blöming hat, deutlich zurückhaltender.

Und nicht zuletzt sollte Herr Blöming daran erinnert werden, dass es alles Steuergelder sind, die da ausgegeben werden. Manchmal entsteht der Eindruck, als habe Herr Blöming selbst das Geld auf den Tisch gelegt.

„Gutes tun, und andere darüber reden lassen“, das könnte eine Anregung sein!

   
Copyright © SPD Erwitte 2014 - 2020
Alle Rechte vorbehalten